hbeck„Auf zum Höreder Beck“, so hieß es im März in diesem Schuljahr für die 7. Klassen des kaufmännischen Zweiges in der Realschule Haßfurt. Alljährlich bekommen die SchülerInnen der 7. Jahrgangsstufe im Rahmen einer regionalen Betriebserkundung Einblicke in betriebliche Produktionsprozesse, um zum einen erlernte theoretische Unterrichtsinhalte in der Praxis vor Ort „sehen“ zu können und zum anderen aufgrund praktischer Erfahrungen Unterrichtssequenzen besser nachvollziehen zu können.

Die Oberhohenrieder Landbrotbäckerei freute sich über den hergestellten Kontakt durch Frau Bezold und zeigte sich überaus gastfreundlich. Unter strengen hygienischen Vorschriften durften die SchülerInnen – aufgeteilt in zwei Gruppen -  unter der Leitung des Produktionsleiters die Bäckerei circa zwei Stunden erkunden. Angefangen bei den Mehlsilos, über verschiedene Portioniermaschinen bis hin zu den riesig wirkenden Backöfen wurde den SchülerInnen eindrucksvoll gezeigt, wie viele Arbeitsschritte in einem Brötchen bzw. in einem knusprig gebackenen Brot stecken. Dabei wurde den SchülerInnen immer wieder deutlich vor Augen geführt, dass man vor allem auf regionale Produkte bei der Verarbeitung setzt und vieles noch „per Handarbeit frisch“ zubereitet wird. Besonders begeistert waren die SchülerInnen von der familiären Atmosphäre im mittelständischen Betrieb.

 

Abschließend wurden die SchülerInnen noch mit hauseigenen Pizzazungen verköstigt, die bis auf die letzten Brösel weggeputzt wurden. Gibt es ein besseres Kompliment für eine Bäckerei?

Wir – die Klassen 7B und 7C – sagen Danke für die sehr gut vorbereitete, informative sowie gastfreundliche Betriebsführung und wünschen dem gesamten Betrieb alles Gute für die Zukunft.

Ein besonderer Dank gilt natürlich Produktionsleiter Herrn Bayer sowie Frau Wagner für die Zeit, die Sie sich für uns genommen haben.

Zum Seitenanfang