IMG 20170525 WA0143Am Sonntag, 14.05.2017, um sieben Uhr in der Früh fuhren 15 Schüler der Klasse 9d (Wahlpflichtfächergruppe III a) der Realschule gemeinsam mit Schülern der Mittelschule am Schulzentrum los. Nach ca. zwölf Stunden kamen wir in St. Paul-Trois-Châteaux an der Schule an. Wir wurden nach der langen Reise in der Schulkantine freundlich begrüßt und aufgenommen. Nach einer kurzen Rede bekamen wir ein üppiges, warmes und leckeres Abendessen. Nachdem wir gegessen hatten, wurden wir von den Lehrern in unsere Unterkunft gebracht. Wir logierten zum Teil in einer Villa, einem Kloster oder auch in französischen Gastfamilien.

Am ersten Aufenthaltstag, den 15.05.17, gab es ca. um acht Uhr in der Schulkantine ein Frühstück, das aus Baguette, Nutella, Marmelade und Butter bestand. Nach dem Frühstück bekamen wir eine kurze Führung durch die Schule. Danach fuhren wir mit unserem Bus zur Ardèche. Nach langer Fahrzeit durch die Schlucht kamen wir an dem Sandstrand an und bekamen unser Lunchpaket. Nach dem kleinen Picknick hatten wir zwei Stunden Zeit zum Baden und um uns zu sonnen. Um 14 Uhr brachen wir in Richtung Lavendelmuseum auf. Die Führung war sehr interessant und uns wurden die verschiedenen Lavendelsorten gezeigt und wie man richtig Lavendel herstellt. Außerdem durften wir verschiedene Proben von den Lavendelölen nehmen und sie uns auf die Haut tupfen. Nach dieser Führung hatten wir noch Zeit, uns Lavendel zu kaufen und sind dann wieder in Richtung Heimat gefahren. In St. Paul-Trois-Châteaux angekommen, besuchten wir noch die Pferdeställe der Schule, die ca. 200 Pferde hatte. Am Abend gab es um 19 Uhr Abendessen in der Schulkantine mit den Schülern des Internats. Danach hatten wir bis 21 Uhr Freizeit und die Möglichkeit, die Stadt zu erkunden.

IMG 20170525 WA0101

Am zweiten Tag, den 16.05.17, sind wir nach dem Frühstück auf den Bauernmarkt von St. Paul-Trois-Châteaux gegangen und konnten da einkaufen gehen. Nach dem Besuch des Marktes sind wir zusammen mit den Franzosen nach Avignon gefahren. Da haben wir gemeinsam im Park über der Stadt unser Lunchpaket gegessen. Danach durften wir selbstständig die Stadt erkunden und hatten genug Freizeit. Ebenfalls haben wir zusammen den Papstpalast besucht. Nach dem Stadtbesuch konnten wir in St. Paul-Trois-Châteaux noch in einem Supermarkt einkaufen gehen. Nach dem Abendessen hatten wir wieder bis 21 Uhr Zeit, in die Stadt zu gehen.

Am letzten Tag, am 17.05.17, haben wir eines der schönsten Dörfer Frankreichs besucht und uns da den Kräuterblumengarten angeschaut. Die französische Lehrerin Brigitte hat uns dazu einiges Interessantes erzählt. Danach hatten wir noch Zeit, uns in dem Ort umzuschauen. Anschließend sind wir weiter nach Montélimar zu einer Nougatfabrik gefahren und konnten da Nougat probieren und zuschauen, wie der Nougat hergestellt wird. Nach dem Besuch der Fabrik sind wir in die Innenstadt gefahren und hatten da in einem wunderschönen Park unser Picknick. Es war dort sehr idyllisch und wir sahen außerdem viele Tiere. Nachdem wir unser Lunchpaket gegessen hatten,  hatten wir Zeit, die Stadt mit ihren Einkaufsmöglichkeiten anzuschauen. Um 17 Uhr hatten wir dann einen Besuch in St. Paul-Trois-Châteaux beim Bürgermeister, der uns sehr freundlich begrüßte und aufnahm. Am Schluss bekamen wir alle ein Geschenk und sind dann wieder in unsere Unterkunft gegangen. Um 18:30 Uhr fand dann die Pflanzung des Baumes statt, den Herr Stuhlfelder mitgebracht hat. Danach gab es Abendessen und wir hatten danach ein letztes Mal Zeit, die Stadt zu erkunden.

Am nächsten Morgen, am 18.05.17, bekamen wir noch ein Frühstück und unser Lunchpaket und fuhren dann wieder zurück nach Deutschland. Um 21.15 Uhr kamen wir am Schulzentrum an.

Es war für uns alle ein tolles Erlebnis!

 HI9P2L6Q

Jule Büchner, Klasse 9d

Katharina Hintz, Klasse 9d

Zum Seitenanfang