Wahlfächer

Wie der Name schon sagt treffen sich Schüler von der fünften bis zur siebten Klasse einmal die Woche, Montags von 13:15-14:00 mit Herrn Glöckner, um verschiedene Bewegungsspiele mit dem Ball durchzuführen. Hierbei gibt es eine breite Palette an Möglichkeiten.

Nicht nur die bekannten „großen Spiele“, wie Fuß-, Basket-, Volley- und Handball können trainiert werden, sondern auch andere Formen wie Völkerball (oder andere Wurf- und Zielspiele mit dem Ball), Tischtennis oder Floorball, eine Indoor-Hockey-Variante können ausprobiert werden. Somit haben die Schüler eine weitere Möglichkeit ihren Bewegungsdrang in einem Wahlfach an der Schule zu stillen.

Mit Beginn des Schuljahres 2009/2010 bildete sich an der Dr.-Auguste-Kirchner-Realschule nach längerer Unterbrechung wieder eine Theatergruppe. Unter der Regie der beiden Lehrkräfte Frau Felber-Eschenfelder und Herrn Ziegler galt es anfangs, Schülerinnen und Schüler für dieses Projekt zu begeistern. So treffen sich nun seit Ende September wöchentlich durchschnittlich 20 Nachwuchsmimen vor allem der unteren Jahrgangsstufen, um sich mit Spaß im schauspielerisch-gestalterischen Bereich zu versuchen.

In den ersten Wochen des Schuljahres galt es, durch verschiedene spielerische Übungen die vorhandene Scheu vor dem „Schau"-Spielen abzulegen. Diese so genannten „Warm-Ups" wurden dann auch von Woche zu Woche befreiter, theatralischer und selbstbewusster angegangen und erste echte Talente kristallisierten sich heraus. Schon im Oktober sollte dann der erste Auftritt im Rahmen der Namensgebungsfeier unserer Schule folgen, wobei das selbst erfundene Stück von den jungen Darstellern bereits sehr professionell umgesetzt wurde. Viel Applaus erntete so die junge Theatergruppe.

Die Schulfirma besteht seit dem Schuljahr 2002/2003. Im Schnitt gehören der "Belegschaft" 30 - 40 Schülerinnen und Schüler aus den 7. bis 10. Klassen an.

Die Gründer sind Frau Rottmann und Herr Reß. Momentan wird die Schülerfirma von Frau Schönberger, Frau Bezold und Frau Männer betreut.

 

 Aufgabenbereiche der SCHUFI sind:

  • Versorgung unserer Eltern an den Elternabenden mit Sandwich, bel. Brötchen, Obstsalat und kalten Getränken, um Ihnen die Wartezeit zu „verschönern"
  • Catering-Service bei diversen Schulveranstaltungen(z.B. Einführung der Streitschlichter, musischer Abend, Tag der offenen Tür, Berufswahlseminar, ...)
  • Zu unserer praktischen Erfahrung kommt zudem noch die Verbuchung unserer Umsätze, um auch die buchhalterische Seite einer Firma kennen zulernen.
  • Tutorentätigkeit: Betreuung der 5. Klässer, Spielenachmittage

Das Ziel der SCHUFI besteht darin, dass die Schüler wirtschaftliches Handeln in einer "Kleinfirma" erlernen sollen.

Schüler/Innen machen in ihrer Freizeit Musik unter der Leitung von Herrn Niklaus. Wie setzt sich unser Orchester zusammen? Nun aus Blechbläsern, Holzbläsern, Klavier und Schlagzeug. Zurzeit zählt das Orchester drei Trompeten, zwei Posaunen, drei Tenorhörner, drei  Saxophone, fünf Querflöten, fünf Klarinetten, ein Schlagzeug mit zwei Percussionspielern, ein Bassisten eine Gitrarristin  plus den Dirigenten. So kommt es auf eine Zahl von 29 Musikern.

Wo spielt das Orchester? Am Schuljahresanfang um die neuen Schüler der fünften Jahrgangstufe zu begrüßen, an Weihnachten in der Kirche zum Gottesdienst, am musischen Abend und bei der Verabschiedung der 10ten Klassen.

Geübt wird einmal in der Woche am Nachmittag. Einige Stücke, die geübt und aufgeführt werden, sind: Feliz Navidad, Ostinato in Jazz, Arabien Dream, Smooth, YMCA und noch weitere.

Zum Seitenanfang