Das Weltall in der Turnhalle

PlanetariumAm Freitag, den 01.02.2019, kamen alle fünften Klassen in der Turnhalle West zusammen, um sich von dem Schulplanetarium in die tiefen Weiten unseres Universums entführen zu lassen. Mit Hilfe eines aufblasbaren Kuppelzelts (Media Dome) in der Turnhalle, modernster Technik wie dem Fulldome-Projektor, der es ermöglicht hochauflösende NASA Bilder und Filmmaterial im 360°-Winkel zu projizieren, drangen die Kinder in ferne Galaxien vor. Aufgeregt und neugierig reihten sich die Schüler vor der riesigen, blauen Kuppel auf. Jeder von ihnen ausgestattet mit Decke und Kissen, um es sich auf dem Boden des Schulplanetariums bequem zu machen. Zunächst wurde den Schülerinnen und Schülern ein Film gezeigt, der ihnen auf spielerische und anschauliche Weise viele Fragen beantwortete. Was sind Polartag und Polarnacht? Wozu haben wir Schaltjahre? Warum ist es im Winter kälter als im Sommer? Warum hat der Saturn Ringe? Diese und noch viele weitere Fragen wurden in dem Film behandelt. Eine Echtzeitsimulation des Sternenhimmels über der Schule begeisterte die Klassen besonders. Mit einem Knopfdruck wurde die Sonne ausgeknipst und auf einmal waren 2500 Himmelskörper leuchtend über den Köpfen der Schüler zu sehen. Auch die anschließend vorgestellten Sternbilder fanden großes Interesse.
Alles in allem war es ein unvergessliches Lernerlebnis in einer einzigartigen Atmosphäre, was auch das Feedback der Schülerinnen und Schüler bestätigt:



„Das Planetarium sah wie eine halbe Kugel aus, mit einer Öffnung. Es war sehr bequem mit Decke und Kissen.“ „Zuerst haben wir einen Film über die Pole angeschaut. Der Film ging ungefähr 30 Minuten. Im Film kam ein Pinguin vor, der einen Eisbären traf und sie flogen ins Weltall. Dort beobachteten sie den Mars, die Erde und den Saturn. Es war sehr interessant.“  „Wir konnten viel über Planeten lernen.“
„Das coolste war, dass wir den Sternenhimmel über Haßfurt genau angeschaut haben.“  „Es fühlte sich fast an wie im Kino, nur das Popcorn fehlte.“ „Ich fand die Sternbilder toll. Ich habe gelernt, dass der große und kleine Wagen auch großer und kleiner Bär genannt werden.“
„Ich habe gelernt, dass der Ring um den Saturn aus vielen kleinen Eisbrocken besteht.“

 

Lena Steinhäuser

Kontakt

Dr.-Auguste-Kirchner Realschule Haßfurt
Tricastiner Platz 1
97437 Haßfurt

Tel.: 09521 9444-22
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!